Stakeholderdialog Digitalisierung & Nachhaltigkeit

Sowohl der nachhaltige als auch der digitale Wandel sind politische Prioritäten der Grünen, die unsere Zukunft langfristig bestimmen werden. Im Idealfall verstärken sich diese grünen und digitalen Transformationen gegenseitig. Um die positive Wechselwirkungen beider Transformationen bestmöglich zu nutzen, hat die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen den Stakeholderdialog „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ ins Leben gerufen, um gemeinsam mit Expert*innen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung konkrete Handlungsoptionen und Hebel zu identifizieren, mit denen wir die Digitalisierung nachhaltig gestalten können.

In fünf Sitzungen diskutieren wir die wichtigsten Themen im Bereich der nachhaltigen Digitalisierung: Nachhaltige Rechenzentren, die Digitalisierung der Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Standards und Zertifizierung, eine Außenpolitik für die nachhaltige Digitalisierung, sowie die Nutzung von Daten und KI für Nachhaltigkeit.

Schon jetzt ist klar: Die Digitalisierung muss im Sinne der Nachhaltigkeit aktiv gestaltet werden. Zudem müssen die Potentiale der Digitalisierung aktiv für Klima- und Umweltschutz gefördert und ihr Ressourcenverbrauch und ihre CO2-Emmissionen reduziert werden. Die Digitalisierung spielt eine entscheidende Rolle bei der Modernisierung des Staates, der Entwicklung neuer Innovationen und in unserer vernetzten Gesellschaft. Bei ihrer Gestaltung müssen wir jedoch auch einen Fokus darauf legen, dass diese positiven Effekte genutzt werden können und uns nicht in Form von einem zu hohen Energieverbrauch für Rechenleistungen und nicht nachhaltiger Ressourcennutzung wieder einholen. Wir wollen die Digitalisierung aktiv für Ziele der Nachhaltigkeit einsetzen und mit ihrer Hilfe Ressourcen einsparen, das Ökosystem Erde besser verstehen und Kreislaufwirtschaft vorantreiben. In vielen Bereichen sehen wir aber auch Nachholbedarf, was den Schutz von Klima und Umwelt angeht, beispielsweise bei dem effizienten Betrieb von Rechenzentren, einem Recht auf Reparatur oder in der verstärkten Entwicklung von nachhaltiger Software. Die notwendigen Maßnahmen hierfür reichen von der kommunalen bis auf die europäische Ebene und darüber hinaus – es ist an der Zeit, sie gezielt anzugehen.

Auf der Homepage der grünen Bundestagsfraktion werden die konkreten Handlungsempfehlungen der Stakeholderdialoge regelmäßig veröffentlicht. Am 10. März 2023 findet zudem der von der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen organisierte Kongress „Nachhaltig by design – für eine klimaneutrale digitale Zukunft“ statt. Dieser Kongress dient dazu, mit einer Vielzahl an Stakeholdern zu diskutieren, wie die Digitalisierung im Sinne der Nachhaltigkeit gestaltet werden kann.

Beiträge zu den einzelnen Sitzungen des Stakeholderdialogs:

Erstes Treffen zu nachhaltigen Rechenzentren

Zweites Treffen zum digitalen Produktpass & Kreislaufwirtschaft

Artikel kommentieren